0851 - 95 17 90 50 info@immobilien-spitzenberger.de Icon: Bewertungs-Stern vollIcon: Bewertungs-Stern vollIcon: Bewertungs-Stern vollIcon: Bewertungs-Stern vollIcon: Bewertungs-Stern halb4,8/5 bei 25 Bewertungen
Für EigentümerFinanzen

Kos­ten einer Haus­ver­wal­tung

Inter­essant für: Woh­nungs- und Haus­ei­gen­tü­merLese­dauer: ca. 4 Minu­ten
← zurück zur Übersicht

Wir von Spit­zen­ber­ger Ver­wal­tungs- und Ent­wick­lungs­ge­sell­schaft mbH & Co. KG hören bei neuen Kli­en­ten oft die Frage nach den Kos­ten einer Haus­ver­wal­tung. Diese Frage ist aber gar nicht so leicht zu beant­wor­ten, denn es kommt auf eine Viel­zahl von Fak­to­ren an, die bestim­men, wie hoch der Ver­wal­tungs­auf­wand und damit auch die Kos­ten tat­säch­lich sind. Dazu gehört auch der Stand­ort der Immo­bi­lie. Ein Objekt in Passau oder gene­rell in Nie­der­bay­ern wird anders bewer­tet als eine Immo­bi­lie in Mün­chen, Ham­burg oder Ber­lin. Mit wel­chen Kos­ten einer Haus­ver­wal­tung Sie rech­nen soll­ten und wovon diese abhän­gig sind, erfah­ren Sie in fol­gen­dem Bei­trag.

Die Kos­ten einer Haus­ver­wal­tung

Wer als Eigen­tü­mer die Kos­ten einer Haus­ver­wal­tung ver­gleicht, der merkt schnell, dass es nicht ein­mal annä­hernd ein­heit­li­che Preise gibt. Allein der Markt bestimmt die Preise in die­ser Bran­che. Neu­ein­stei­ger bie­ten daher oft nied­rige Pau­schal­preise an, um an erste Kun­den zu kom­men, haben aber auch nicht viel Erfah­rung auf­zu­wei­sen. Große Immo­bi­li­en­ver­wal­tun­gen schei­nen manch­mal teu­rer zu sein, haben aber ein großes Netz­werk aus Spe­zia­lis­ten für alle Even­tua­li­tä­ten. Den­noch ist es nicht unüb­lich, einen monat­li­chen Fix­be­trag pro Wohn­ein­heit zu ver­ein­ba­ren, auch wenn der Betrag von Haus­ver­wal­tung zu Haus­ver­wal­tung teils deut­lich schwankt. Man­che Dienst­leis­ter bevor­zu­gen Pau­scha­len von 20 bis 30 Euro pro Ein­heit, andere errech­nen den Betrag bei einer Miet­ver­wal­tung aus der Kalt­miete der Ein­heit.

Diese Fak­to­ren bestim­men die Kos­ten einer Haus­ver­wal­tung

Die Kos­ten einer Immo­bi­li­en­ver­wal­tung ent­wi­ckeln sich aus einer Reihe von Fak­to­ren, wovon fünf ganz beson­ders bedeu­tend sind. Zunächst ein­mal macht es einen großen Unter­schied aus, ob ein Ver­wal­ter gegen­über Mie­tern auf­tre­ten oder ledig­lich das Gemein­schafts­ei­gen­tum einer Eigen­tü­mer­ge­mein­schaft ver­wal­ten muss. Dann spielt die Zahl der Ein­hei­ten sowie die Art der Bewoh­ner im Objekt eine Rolle. Zuletzt kommt es natür­lich auch auf den Zustand der Immo­bi­lie und die Lage des Objekts im regio­na­len Kon­text an.

Die Ver­wal­tungs­art

Grund­sätz­lich ist die Ver­wal­tung im Auf­trag einer Wohn­ei­gen­tums­ge­mein­schaft in der Regel etwas weni­ger auf­wän­dig, setzt dafür aber beson­de­res Spe­zi­al­wis­sen rund um das Woh­nungs­ei­gen­tums­recht vor­aus. Bei Miet­ver­wal­tun­gen hin­ge­gen ist der Kom­mu­ni­ka­ti­ons­auf­wand mit den Mie­tern oft höher und zeit­rau­ben­der, dafür etwas repe­ti­ti­ver. Daher sind WEG-Ver­wal­tungs­kos­ten oft ein wenig nied­ri­ger als die Kos­ten einer Miets­ver­wal­tung.

Die Zahl der Ein­hei­ten im Objekt

Als Faust­re­gel gilt: Umso grö­ßer ein Objekt und umso mehr Ein­hei­ten darin, umso güns­ti­ger dürfte bei den meis­ten Anbie­tern die Ver­wal­tung aus­fal­len. Für die inter­nen Kos­ten einer Haus­ver­wal­tung spie­len näm­lich räum­li­che Nähe und Anzahl der Ansprech­part­ner eine große Rolle. Es ist ein­fa­cher, ein Objekt mit 50 Ein­hei­ten zu begut­ach­ten und 50 Mie­tern in der­sel­ben Straße etwas zukom­men zu las­sen, als das­selbe in 10 ver­schie­de­nen Objek­ten mit je 5 Ein­hei­ten zu tun.  

Die Kli­en­tel der Bewoh­ner

Die Erfah­rung lehrt, dass ins­be­son­dere bei schwie­ri­gen Mitei­gen­tü­mern in einer Eigen­tü­mer­ge­mein­schaft viel Arbeit für den Ver­wal­ter anfällt. Das betrifft die Kom­mu­ni­ka­tion mit den Eigen­tü­mern ebenso wie das Ein­räu­men von Ver­samm­lun­gen, aber im Zwei­fel auch die Ein­lei­tung recht­li­cher Schritte bei Ver­säum­nis­sen oder einem Ent­zugs­ver­fah­ren.

Der Zustand der Immo­bi­lie

Der Arbeits­auf­wand und damit auch die Kos­ten einer Haus­ver­wal­tung kön­nen stark anstei­gen, wenn ein Objekt einen signi­fi­kan­ten Reno­vie­rungs­stau auf­weist. Je mehr und je öfter kurz­fris­tig Hand­werks­be­triebe betei­ligt wer­den müs­sen, umso höher ist der Auf­wand für die Ver­wal­tung. Daher sind die Kos­ten bei reno­vie­rungs­be­dürf­ti­gen Objek­ten auch meist höher als bei Neu­bau­ten oder frisch sanier­ten Gebäu­den.

Die Lage des Objekts

Wie alle Preise und Neben­kos­ten wer­den auch die Kos­ten einer Haus­ver­wal­tung durch die Lage des Objekts bestimmt. Da sich die Haus­ver­wal­tung im Ide­al­fall in räum­li­cher Nähe zum Objekt befin­den sollte, gilt auch für sie das Preis­ni­veau des jewei­li­gen Stand­orts. In Bay­ern und gene­rell im süd­li­chen Deutsch­land ist das Preis­ni­veau höher als im Nor­den oder Osten. Zugleich kos­ten Objekte in der Stadt mehr als sol­che im länd­li­chen Raum, wobei die kon­krete Stadt auch wie­der eine Rolle spielt. Mün­chen ist deut­lich teu­rer als etwa Passau.

Die Kos­ten einer Miet­ver­wal­tung

Soll eine Haus­ver­wal­tung ein Miets­haus ver­wal­ten, so hängt der letzt­li­che Preis aus genann­ten Grün­den stark von der Größe des Objekts ab. Vor allem bei sehr vie­len Miet­par­teien sum­mie­ren sich Pau­schal­be­träge dann gern auf ein statt­li­ches Sümm­chen. Viele Eigen­tü­mer plä­die­ren daher gern dar­auf, die Kos­ten einer Haus­ver­wal­tung pro­zen­tual am Mie­tein­kom­men zu berech­nen. Das hat zudem den Vor­teil, dass die Ver­wal­tung stark daran inter­es­siert ist, alle Woh­nun­gen zu einem höchst­mög­li­chen Preis zu ver­mie­ten und Leer­stand zu ver­mei­den. Aller­dings sind die Kon­di­tio­nen auch immer von der Markt­lage und der vor­aus­sicht­li­chen Ver­miet­bar­keit abhän­gig. Eine pau­schale Ver­ein­ba­rung pro Wohn­ein­heit ist über­sicht­li­cher und für beide Par­teien leich­ter zu kal­ku­lie­ren.

Die Ver­wal­tungs­kos­ten bei einer Woh­nungs­ei­gen­tü­mer­ge­mein­schaft

Soll eine Haus­ver­wal­tung ein Miets­haus ver­wal­ten, so hängt der letzt­li­che Preis aus genann­ten Grün­den stark von der Größe des Objekts ab. Vor allem bei sehr vie­len Miet­par­teien sum­mie­ren sich Pau­schal­be­träge dann gern auf ein statt­li­ches Sümm­chen. Viele Eigen­tü­mer plä­die­ren daher gern dar­auf, die Kos­ten einer Haus­ver­wal­tung pro­zen­tual am Mie­tein­kom­men zu berech­nen. Das hat zudem den Vor­teil, dass die Ver­wal­tung stark daran inter­es­siert ist, alle Woh­nun­gen zu einem höchst­mög­li­chen Preis zu ver­mie­ten und Leer­stand zu ver­mei­den. Aller­dings sind die Kon­di­tio­nen auch immer von der Markt­lage und der vor­aus­sicht­li­chen Ver­miet­bar­keit abhän­gig. Eine pau­schale Ver­ein­ba­rung pro Wohn­ein­heit ist über­sicht­li­cher und für beide Par­teien leich­ter zu kal­ku­lie­ren.

← zurück zur Übersicht
Verwendung von Cookies

Um die Seite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies:

Ich stimme zuVerarbeitung Ihrer Daten durch Dritte

Hinweis auf Verarbeitung Ihrer auf dieser Webseite erhobenen Daten in den USA durch Google, Facebook, LinkedIn, Twitter, Youtube: indem Sie auf “Ich stimme zu” klicken, willigen Sie zugleich dem. Art 49 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ein, dass Ihre Daten in den USA verarbeitet werden. Die USA werden vom europäischen Gerichtshof als ein Land mit einem nach EU-Standards unzureichendem Datenschutzniveau eingeschätzt. Es besteht insbesondere das Risiko, dass Ihre Daten durch US-Behörden, zu Kontroll- und zu Überwachungszwecken, möglicherweise auch ohne Rechtsbehelfsmöglichkeiten, verarbeitet werden können. Wenn Sie die verwendeten Cookies unter “Einstellungen anpassen” abwählen, dann findet die vorgehend beschriebene Übermittlung nicht statt.

Essentielle Cookies

Cookie Settings

Speichert Einstellungen, die hier getroffen werden. (1 Tag bis 2 Jahr)

Statistik

Google Analytics

Google LLC | Datenschutzerklärung
Cookie von Google für Website-Analysen. Erzeugt statistische Daten darüber, wie der Besucher die Website nutzt. Alle Informationen werden anonymisiert gespeichert. (2 Jahre)

HotJar

Hotjar LLC | Datenschutzerklärung
Cookie von Hotjar für Website-Analysen. Erzeugt statistische Daten darüber, wie der Besucher die Website nutzt. Alle Informationen werden anonymisiert gespeichert. (1 Jahr)

Erscheinung / Funktionen

Google Maps

Google LLC | Datenschutzerklärung
Es wird eine Verbindung zu den Google-Servern hergestellt um die Google Maps Funktion auf unserer Website zu verwenden.

Google Reviews

Google LLC | Datenschutzerklärung
Es wird eine Verbindung zu den Google-Servern hergestellt um die Google Reviews Daten auf unserer Website darzustellen.

Ich stimme zu
Icon: Close

Jetzt Kontakt aufnehmen!

Lass uns wissen was Dich interessiert und hinterlasse uns Deine Kontaktdaten. Wir melden uns dann individuell zurück.


Für was interessierst Du Dich?
Wie dürfen wir Dich ansprechen?
Nun nur noch Deine Kontaktdaten...
... und natürlich Dein Anliegen.

Super! Das hat geklappt.

Danke für Deine Anfrage. Wir werden uns bald bei Dir melden.

Ups! Das hat nicht geklappt.

Grund dafür ist wahrscheinlich ein internes Server-Problem. Bitte schicke uns Deine Anfrage und diesen Fehler per Mail. Dazu kannst Du einfach auf den folgenden Button klicken.

Mail verschicken

Bei der Verwendung des Formulars stimme ich der Datenschutzerklärung zu.